Auf ein Wort

Bernhard Hösch
Bernhard Hösch
Liebe interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Land,

es ist für die Unabhängigen, im Besonderen für mich persönlich, eine immer wieder tolle Erfahrung, mit Menschen aus Stadt und Land zusammen über die weitere kommunalpolitische Entwicklung und Gestaltung unserer Stadt zu diskutieren. Aus diesen Diskussionen heraus haben sich nun 26 Personen gefunden, die aktiv und kreativ sind und sich für unsere Stadt bei der diesjährigen Kommunalwahl als Kandidatinnen und Kandidaten zu Ihrer Wahl stellen. Und Sie werden selber sehen, dass uns hierbei eine wirklich tolle und bunte Mischung gelungen ist.

Die Unabhängigen haben auch in der zurückliegenden Legislaturperiode wieder gezeigt, dass ihr Einsatz ganz im Sinne einer parteiunabhängigen Kommunalpolitik ist. So haben wir der veränderten Situation im Wahlsystem Rechnung getragen und haben
die Aufstellung für die Wahl nochmals überdacht. Und da denke ich, dass wir Ihnen – in den acht Ortschaften und in der  Kernstadt – eine tolle Auswahl bieten, die allen kommunalpolitischen Anliegen der Bürger Leutkirchs in den nächsten fünf Jahren gerecht werden kann.

In den zurückliegenden Monaten haben wir uns mit verschiedenen Personen aus anderen Fraktionen und Gruppierungen zu Gesprächen getroffen. Das Ergebnis macht deutlich, dass wir ganz im Sinne Ihrer Stimme die uns vorliegenden Herausforderungen angehen möchten.

So wird aus der „Unabhängigen, offenen Liste“ die „Die Unabhängigen – sozial offen engagiert“.

Für mich selbst wird mit dieser Wahl meine 10 Jahre lange Tätigkeit als Gemeinderat und meine fünfjährige Tätigkeit als Fraktionsvorsitzender der Unabhängigen zu Ende gehen. Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen!

Wer mich kennt, weiß, dass mir Leutkirch und alles, was mit der Entwicklung unserer schönen Stadt zu tun hat, unheimlich am Herzen liegt. Ich liebe es, mich mit den Themen, die kommunalpolitisch und für Leutkirch und Umgebung relevant sind, konstruktiv und vor allem auch aktiv auseinanderzusetzen. So habe ich dies auch in den letzten 10 Jahren gemacht und hoffe, dass ich das auch durch meinen Einsatz für Sie deutlich machen konnte.

Seit September letzten Jahres darf ich bei der Stiftung Liebenau / St. Gallus-Hilfe gGmbH eine neue Herausforderung  wahrnehmen. Damit verbunden waren ein Wechsel meines Arbeitsortes von Leutkirch nach Liebenau und nochmals viele und ganz neue Herausforderungen, die meine volle Zeit in Anspruch nehmen.

Da ich immer der Überzeugung bin, dass man die Dinge, die man macht, auch zu 100 % machen sollte, wurde mir leider schnell klar, dass ich meinen Ansprüchen, was die Arbeit als Gemeinderat betrifft, nicht mehr gerecht werden kann.

Dennoch hat es mir sehr viel Freude gemacht, in der Vorbereitung für diese Wahl, gemeinsam mit meinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern der Unabhängigen, die Inhalte zu gestalten und damit auch die Ausrichtung für die kommenden fünf  kommunalpolitischen Jahre festzulegen.

Und Sie können sich sicher sein, dass ich auch weiterhin aufmerksam und aktiv – auch ohne offizielles Mandat – für die  Unabhängigen und für unsere Stadt Leutkirch präsent sein werde.

In diesem Sinne freue ich mich auf eine spannende Wahl und bedanke mich für Ihr Interesse an den Themen der Unabhängigen. Ganz im Sinne eines sozialen, engagierten und offenen kommunalpolitischen Blicks auf Leutkirch… und Ihre richtige Wahl.

Ihr Bernhard Hösch