05.06.2015

Markierungsarbeiten an der Mohrenkreuzung (Foto: Gisela Sgier)

Markierungsarbeiten an der Mohrenkreuzung (Foto: Gisela Sgier)

Neue Leit­li­nie soll Hil­fe für ab­bie­gen­de Fahr­zeu­ge sein

Auf Drängen der Unabhängigen wird die Mohrenkreuzung deutlicher markiert!

Nach mehrfachem Drängen der Unabhängigen wird endlich die Verkehrsführung an der Mohrenkreuzung deutlicher markiert. Nach dem es in den vergangenen Monaten häufig zu Unfällen – auch mit Verletzten – kam, forderte Jörg Kuon im Gemeinderat und beim Ordnungsamt eine deutlichere Markierung insbesondere für den abbiegenden Verkehr von Kempten Richtung Wangen. Die Unabhängigen sagen Danke an Ordnungsamt und Polizei!

Originalbericht der SZ:
Leutkirch - Eine neue Markierungslinie haben Mitarbeiter der Straßenmeisterei Leutkirch am Dienstag an der Mohrenkreuzung angebracht. Laut Auskunft des Landratsamts Ravensburg, zu dem die Straßenmeisterei gehört, handelt es sich dabei um eine sogenannte Leitlinie. In der Vergangenheit kam es immer wieder dazu, dass Linksabbieger von der Oberen Vorstadtstraße in die Wangener Straße die Kurve so stark geschnitten haben, dass sie den auf der Linksabbiegerspur der Wangener Straße wartenden Fahrzeugen gefährlich nahekamen. Aufgrund der Unfallhäufigkeit an der Stelle sei durch die Stadtverwaltung der Großen Kreisstadt Leutkirch nun eine Leitlinie über den Knotenpunkt angeordnet worden. Franz Hirth, Pressesprecher des Landratsamts, erklärt: "Die Leitlinie soll den Verkehr aus Richtung Kempten besser führen. Natürlich auch den Verkehr aus Richtung Wangen in Richtung Kempten."