Leutkirch bewegen

Warum die Unabhängigen auch ohne eine Partei im Rücken gemeinsam viel für Leutkirch bewegen!

Die Unabhängigen sind keine Partei wie z. B. die CDU, die SPD oder die Grünen.

Im Volksmund spricht man zwar auch bei Ortschaftsräten und Gemeinderäten von (Kommunal)-Politikern, aber die Mitglieder der Unabhängigen verstehen sich selbst nicht als Politiker, sondern vielmehr als Bürger, die gemeinsam etwas für die Stadt und die Dörfer bewegen möchten.

Die Unabhängigen haben keine Organisation über sich, die für irgendwelche politischen Grundsätze, Zielrichtungen oder Strömungen steht. Die Unabhängigen sehen sich in erster Linie dem Wohl der Bürger in Stadt und Land verpflichtet. 

Die Unabhängigen sind ein Zusammenschluss von 40 Personen aus Stadt und Land.

Der jüngste Kandidat ist 19 Jahre alt und der älteste Unterstützer 64 Jahre alt. Junge und Alte stehen bei den Unabhängigen in regem Austausch und schätzen einander. Allein 9 Kandidaten der Unabhängigen sind jünger als 40 Jahre.

Die Unabhängigen treten mit 8 Frauen zur Wahl an, mehr als bei jeder anderen Liste, die für den Gemeinderat kandidiert. Die Kandidaten kommen aus den verschiedensten Berufen, wie Handwerker, soziale Berufe, Unternehmer, Kaufleute, Landwirte, Lehrer, Hausfrauen, Architekten, Betriebswirte, Studenten und Auszubildende.

Die Unabhängigen stehen für eine bunte Vielfalt und ein großes ehrenamtliches Engagement auch außerhalb des Stadtrates.

Die Unabhängigen bewegen gerne gemeinsam mit anderen motivierten Bürgern – egal aus welchem politischen Lager – Gutes für Leutkirch.

Mitglieder der Unabhängigen engagieren sich ehrenamtlich bei der Feuerwehr, bei Musikkapellen, bei Chören, in sozialen Bereichen wie DRK oder Tafelladen, im Kulturbereich wie Cineclub, Fasnet und Altstadt-Sommerfestival, im Kirchengemeinderat, beim Energiebündnis, beim Deutschen Alpenverein, bei Sportvereinen und vielen anderen Vereinen und Institutionen.

Diese Erfahrungen, Wünsche und Nöte aus den Vereinen fließen in die Gemeinderatsarbeit direkt mit ein.

Bewegende Ideen

Foto: Bruno Kickner
Foto: Bruno Kickner
Die Namen von Mitgliedern der Unabhängigen finden sich auffällig oft bei Ideen oder Vorhaben, die Leutkirch in den letzten Jahren attraktiver gemacht haben.

Der Cineclub, der das Leutkircher Kino gerettet hat und zu einem Anziehungspunkt gemacht hat, ist auch dank der zwei Unabhängigen Wolfgang Bietsch und Martina Heinz-Freudenthaler zum Erfolg geworden. Burkhard Zorn, Margarete Stadtmüller-Harr, Oliver Gegenbauer und Michael Waizenegger sind mit treibende Kräfte bei der Bürgerinitiative LAWA, die sich um die Attraktivitätssteigerung von Leutkirch bemüht. Tezer Leblebici steht dem Altstadt-Sommerfestivalverein als 1. Vorsitzender und Aktivist der ersten Stunde vor.

Aktuell engagieren sich die Unabhängigen für die Wiederbelebung des Frühlingsfestes.

Ein Leutkircher Projekt sorgt für bundesweite Anerkennung

Ein Projekt, das Leutkirch überregional großes Ansehen beschert hat, ist der Leutkircher Bürgerbahnhof.

Die Initiative und Idee kam ursprünglich komplett aus den Reihen der Unabhängigen. Oliver Gegenbauer, Günther Falter, Jörg Kuon, Bernhard Hösch und Christian Skrodzki haben vor ein paar Jahren als Initiativkreis Bürgerbahnhof den Ball ins Rollen gebracht und für die Idee „Bahnhof in Bürgerhand“ gekämpft.

Inzwischen sind über 700 Bürger am Bürgerbahnhof begeistert beteiligt. Der Bürgerbahnhof lockt Gäste aus einem weiten Umkreis nach Leutkirch. Das ist gut für Leutkirch. Die Unabhängigen sind überzeugt, dass Leutkirch und seine Ortschaften noch mehr Leuchttürme haben.

Ehrenamtlich aktive Bürger sind das größte Kapital von Leutkirch

Foto: Bruno Kickner
Foto: Bruno Kickner
Leutkirch ist dank seiner vielen engagierten Bürger, die sich in unglaublich vielen Vereinen ehrenamtlich einbringen, eine sehr lebens- und liebenswerte Stadt geworden.

Zu diesem Erfolg trägt auch unser unermüdlich aktiver Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle mit seinen Mitarbeitern und das faire Miteinander der Fraktionen im Gemeinderat bei. Gemeinsam erreicht man in der Regel mehr – Leutkirch lebt dies vor. Darum freuen sich die Unabhängigen auch auf die nächsten 5 Jahre im Gemeinderat.